Ihr Bürgerdienste Shop

eGovernment als Gestaltungsmaxime für die Verwa...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Universität des Saarlandes (Rechts- und Wirtschaftswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: eGovernment stellt das ideale Instrument zur Behebung der Verwaltungsprobleme dar. Langwierige Vorgänge, Intransparenz von Abläufen, unklare Zuständigkeiten, ineffiziente Kommunikation und immer weiter wachsende Kosten können infolgedessen beseitigt werden. Zur Umsetzung von eGovernment ist jedoch mehr erforderlich, als die bloße Neugestaltung der Schnittstelle zum Bürger. Es betrifft das gesamte Verwaltungshandeln und die politischen Prozesse. Neue Bürgerdienste bilden nur die Spitze der theoretisch unbegrenzten Möglichkeiten, denn eGovernment verlangt eine grundlegende Umgestaltung der Verwaltungsarbeit. Bei eGovernment ist es insofern nicht anders als bei eCommerce: Die Verbesserung der Servicequalität lässt sich nicht mit einer Eins-zu-Eins-Übertragung der alten Verwaltungsabläufe ins Internet erreichen. Die Untersuchung dieser Arbeit beschäftigt sich mit den angesprochenen Herausforderungen denen der Verwaltungsapparat gegenübersteht. Dabei soll auf folgende Fragen Antworten gefunden werden: Welche strategischen Aspekte müssen bei einer Umsetzung von eGovernment beachtet werden? Welche Nutzenpotenziale und welche potenziellen Hindernisse ergeben sich durch den Einsatz der neuen Technologie? Welche Handlungsempfehlungen können dabei abgeleitet werden? Was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren im eGovernment? Gang der Untersuchung: Die Arbeit gliedert sich in die Abschnitte Grundlagen, strategische Planung, planerische Gestaltung, Auswirkungen durch eGovernment und einem abschließenden Resümee mit Ausblick. In dem Bereich der Grundlagen wird das notwendige Grundwissen zum Thema vermittelt. Dabei werden die terminologischen und systematisierenden Grundlagen von eGovernment beschrieben. Der Gliederungspunkt strategische Planung beschreibt die einzelnen Komponenteneines strategischen Konzeptes zur Verwirklichung von eGovernment. Dabei wird unter anderem ein Modell zur Identifikation von eGovernment geeigneten Dienstleistungen entwickelt. Im Kapitel der planerischen Gestaltung werden anschließend, auf Basis der definierten strategischen Richtungen, konkrete Handlungsoptionen vorgestellt. Die Handlungsempfehlungen fokussieren dabei vor allem auf der Möglichkeit die Chancen von eGovernment zu verwirklichen und den Risiken zu begegnen. Aus den Erkenntnissen werden kritische Erfolgsfaktoren abgeleitet. Die Nutzenpotenziale und die Risiken denen der Verwaltungsapparat in der Umsetzung gegenübersteht, werden im Kapitel Auswirkungen von eGovernment nochmals aufgeworfen, aggregiert und bewertet. Eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse sowie ein Ausblick in die Zukunft schließen im letzten Kapitel die Untersuchung dieser Arbeit. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkürzungsverzeichnisIV AbbildungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 2.Grundlagen3 2.1Die öffentliche Verwaltung3 2.1.1Die öffentliche Verwaltung in einem sich verändernden Umfeld3 2.1.2Die öffentliche Verwaltung aus Sicht der Betriebswirtschaft4 2.2Begriffsabgrenzungen und -definitionen5 2.2.1Regulatives eGovernment6 2.2.2Partizipierendes eGovernment9 2.2.3eGovernment und eBusiness10 2.2.4eGovernment und New Public Management12 2.3Kommunikationsbeziehungen im eGovernment14 2.3.1Kommunikationsbeziehungen im internen eGovernment15 2.3.2Kommunikationsbeziehungen im externen eGovernment15 2.4Anwendungsbereiche von eGovernment16 2.4.1Anwendungsbereich Bürger17 2.4.2Anwendungsbereich Unternehmen18 2.4.3Anwendungsbereich Verwaltung20 2.5Interaktionsstufen imeGovernment21 2.6Aktueller Stand von eGovernment22 3.Strategische Planung24 3...

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Handbuch für Bürgermeister
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das ´´Handbuch für Bürgermeister´´ aus der Reihe BÜRGERMEISTERPRAXIS verschafft haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeistern einen Überblick über wichtige Fach- und Rechtsgebiete, die den Arbeitsalltag in vielerlei Hinsicht prägen. Grundlegende Beiträge erörtern anschaulich: die Darstellung der Rolle des Bürgermeisters in der kommunalen Demokratie; die Gemeinde und ihre Organe; die Kommunalverfassung als Grundlage kommunaler Selbstverwaltung. Praxisnahe Abhandlungen berücksichtigen die für die Entwicklung einer Kommune wichtigen Themen, wie: Gebühren, Beiträge, Steuern; wirtschaftliche Betätigung (Gemeindewirtschaftsrecht); Bauplanungsrecht. Eigene Kapitel befassen sich in zuverlässiger und verständlicher Form mit: Personalhoheit; Aufsicht; Haftungsfragen. Weitere Artikel beinhalten kompetente Antworten auf wichtige Fragen zu: Public-Private-Partnership; zulässigem Sponsoring; erfolgreichem Marketing; dem richtigen Umgang mit der Presse; den Hürden im E-Government. Der Verlagstitel eignet sich mit seiner Breite und Praxisnähe für Bürgermeister, die eine erste Orientierung in der Vielfalt öffentlich-rechtlicher Fragestellungen suchen und für diejenigen, die ihre Kenntnisse und Erfahrungen aktualisieren wollen. Die Autoren: Prof. Dr. Frank Bätge, Hochschullehrer an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes NRW; Michael Becker, Hauptreferent beim StGB NRW; Bürgermeister a.D. Günther Gröller; Andre Reutzel, Städt. Rat, Leiter des FB III ´´Wirtschaft, Bürgerdienste, Recht und Kultur´´; Roland Schäfer, Präsident des DStGB, Bürgermeister der Stadt Bergkamen; Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm; Ministerialdirigent Johannes Winkel, Leiter der Kommunalabteilung im Innenministerium NRW; Marc Ziertmann, stv. Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Städteverbandes -

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Auf Zeche
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Von ehemals mehr als 1.000 Zechen im Ruhrgebiet ist eine übrig geblieben, auf denen noch Kohle gefördert wird. An zehn weiteren ehemaligen Zechenstandorten wird Wasserhaltung betrieben. Der Rest ist Geschichte. Und Erinnerung, denn schließlich stehen noch mehr als 100 Wahrzeichen des Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet herum: Fördergerüste, Fördertürme, Maschinenhallen, Kauen und Betriebsgebäude, die heute nur noch in Ausnahmefällen eine bergbauliche Funktion haben. An vielen dieser Zechenstandorte gibt es inzwischen ein neues Leben: Kultur, Freizeit, Wohnen, Gewerbe, Kreativwirtschaft, Gastronomie, Bürgerdienste, Sport und mehr - der Fantasie zur Neu- und Nachfolgenutzung sind kaum Grenzen gesetzt. Einige Zechen sind als Museen hergerichtet worden, andere stehen (noch) ungenutzt als Denkmal in den Stadtteilen, die sie einst dominierten. Dieses Buch ist aktuelle Bestandsaufnahme aller noch sichtbaren Zechen sowie ein Reiseführer zu den interessanten und sehenswerten Standorten mit vielen Entdecker-Infos. Dazu gibt es spannende Rückblicke auf Geschichte und Geschichten der jeweiligen Schachtanlagen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht